Zum Abschluss von 2015 spielt der Faktor Zeit eine entscheidende Rolle; heuer fehlt sie mir zwischen den Jahren nämlich und so muss diese beliebte Kategorie dieses Mal in einer Art Steckbrief-Form verwirklicht werden.

Nun folgt der dritte Streich mit den Positionen 10, 9, 8, 7 und 6:

Platz 10: My Sleeping Karma

Wikipedia

Herkunft: Deutschland

2010-2014: -

Zwei Sätze zum Jahr des Interpreten im Blutwurstaffen-Land:

Das deutsche Instrumentaltrio schaffte mit ihrem fünften Output tatsächlich den Einstieg in die Albumhitparade (Position 69). Neben dem Kauf von “Moksha” habe ich mich auch von den Live-Qualitäten der Jungs überzeugt.

YouTube Preview Image

Platz 9: Bring Me The Horizon

Wikipedia

Herkunft: UK

2010-2014: 2013: 3., 2011: 4., 2010: 4.

Zwei Sätze zum Jahr des Interpreten im Blutwurstaffen-Land:

Die jungen Herren um Oli Sykes werden weiter massenkompatibel, haben aber ein Gespür für Melodien. Dadurch gelangen sie auch durch “That’s The Spirit” ein weiteres Mal in diese Auswertung.

YouTube Preview Image

Platz 8: Junius

Wikipedia

Herkunft: USA

2010-2014: 2014: 1.

Zwei Sätze zum Jahr des Interpreten im Blutwurstaffen-Land:

In der letzten Ausgabe auf dem Platz an der Sonne gestanden, habe ich mir zum Jahreswechsel das Album “Junius” zugelegt, welches die beiden ersten EPs der Band zusammenfasst. In geradezu intimer Atmosphäre gab es das Boston-Quartett dann im April auch live in Essen zu begutachten.

YouTube Preview Image

Platz 7: Mutiny On The Bounty

Wikipedia

Herkunft: Luxemburg

2010-2014: -

Zwei Sätze zum Jahr des Interpreten im Blutwurstaffen-Land:

Instrumentalband aus Luxemburg irgendwo zwischen And So I Watch From Afar und den im letzten Jahr überraschend auf Platz 2 gelandeten Alpha Male Tea Party. Ein Konzert der Vier ähnelt einer Besichtigung der Effektgerätabteilung eines Musikladens und macht irre viel Spaß.

http://www.vimeo.com/121995798

Platz 6: Godspeed You! Black Emperor

Wikipedia

Herkunft: Kanada

2010-2014: 2013: 10.

Zwei Sätze zum Jahr des Interpreten im Blutwurstaffen-Land:

Ich erinnere mich noch sehr gut an das Brummen in meinem Kopf nach dem Konzert in Essen, bei dem die acht Musiker auch Songs ihres neuen Albums “Asunder, Sweet And Other Distress” zum Besten gegeben haben. Auch ihr wohl beliebtestes Werk “Lift Your Skinny Fists Like Antennas To Heaven” von 2000 habe ich mir endlich geleistet.

YouTube Preview Image